Jump to content

k00ni

Members
  • Content Count

    1,406
  • Joined

  • Last visited

    Never

Everything posted by k00ni

  1. k00ni

    Doppelte datensätze zählen!

    So... nun geh mal auf php.net und lies nach was GENAU mysql_fetch_array macht. Und danach schaue dir mal die Funktion "fetch_array" der psysdb-Klasse an. Und DANACH wirst du erleuchtet sein!
  2. k00ni

    Doppelte datensätze zählen!

    Was gibt dir ein echo ""; var_dump ( $numberlogtab ); echo ""; aus?
  3. k00ni

    Doppelte datensätze zählen!

    Na hat er doch eigentlich fast Nimm mal den Code vom Powie, führe den direkt als Abfrage aus ( z.b. über fetch_array der psysdb-Klasse) und werte dann das Resultarray aus. Poste mal Code Fränki, damit man mal konkretes sieht wo du hängst.
  4. k00ni

    Was meint ihr zu diesem Empfehlungscript?

    Ach echt? Ich mein nur, falls er grad dabei ist.
  5. k00ni

    Was meint ihr zu diesem Empfehlungscript?

    Nach Klick auf Statistik: Empfehlung über verschiedene Plattformen wie facebook, myspace o.ä. wäre ganz nett.
  6. Hallo, ich wollte hier mal fragen, ob jemand an pSys - Modulen für sich und sein System arbeitet? Wenn ja, wäre es cool, wenn er es / sie hier mal vorstellen könnte. Was haltet ihr zudem von der Idee eines zentralen Modulbereiches, wo man die pSys-Module herunterladen kann? Grüße
  7. k00ni

    Forum - New-Kennzeichnung

    Immernoch????!!!
  8. Ich hatte diese Woche etwas Graphentheorie in der Vorlesung und hab mir �berlegt, dass man dies nutzen kann, um eine nette Funktion zu implementieren. Die Idee ist folgende: Man geht auf ein Userprofil und bekommt angezeigt, �ber welche User man diesen User "kennt" bzw. mit ihm in Verbindung steht. Manche kennen dies bereits von xing.com oder anderswo her. Ich m�chte nun hier mal meine Idee vorstellen und hoffe, dass der eine oder andere da vielleicht noch Optimierungen findet oder Kritik �bt. Ich gehe davon aus, dass man 2 Tabellen hat. Eine Tabelle f�r die User. Dort stehen Informationen �ber die User drin, wie E-Mail, Name, Avatar etc. (pfuser). Dann hat man eine Tabelle f�r die Freundschaften. Dort steht drin, wer mit wem befreundet ist. Sowohl hin, als auch zur�ck. Dies ist bereits mittels pSys gegeben. Ob und wie die Freundschaftstabelle "gedacht" ist, wei� ich nicht genau. Ich gehe einfach davon aus, dass man dort sowohl die Hin-, als auch Zur�ckrichtung speichert. Der eigentliche Algorithmus sieht nun wie folgt aus: Man holt sich seine direkten Freunde und die Freunde des Users, auf den man gerade geklickt hat. Nun w�re die Frage, ob man gleich noch die Freunde der Freunde holt (von mir sowie von dem User wo ich gerade auf dem Profil bin) um bei langen Freundschaftsketten die Anzahl der Abfragen etwas zu minimieren. Hat man die Liste, dann schaut man, ob irgendeine Person sowohl in der einen Liste, als auch in der anderen drin ist. Wenn ja, dann zeigt man die Verkn�pfung von mir �ber die gefundenen Freunde bis hin zu dem Userprofil an. Wenn nein, holt man sich die Freunde der Freunde und wiederholt das Spiel. Die Knackpunkte w�ren die Anzahl und Art der Abfrage der Verkn�pfungen. Frage ich gleich alle Datens�tze der Tabelle ab oder nur die Freunde meiner Freunde, deren Freunde und wieder deren Freunde usw. . Der andere Punkt w�re die Suche der / des gemeimsamen Freunde/es. Ich bin auf die Anregungen gespannt - Editiert von k00ni am 22.05.2008, 23:19 - - Editiert von k00ni am 10.11.2009, 23:12 -
  9. Hallo, das stelle ich mir etwas schwierig vor, da man von jedem Benutzer tracken müsste, wo er welchen Thread bis wohin gelesen hat. Dann wäre die Frage ob du mit Lesen meinst, dass er es wirklich gelesen hat (also drübergescrollt ist) oder das das Ding da ist, nachdem er sich wieder eingeloggt hat. Man könnte ja einfach die Threads entsprechend der Last-Login-Zeit formatieren: Alles was nach dieser Zeit gepostet wurde, wird als New "markiert". Grüße
  10. k00ni

    Erweiterungen für psysdb

    Und weil ich grad mal dabei bin .... Wert) */ function insertInto ( $table, $data ) { $this->escape_by_ref ( $table ); $data = $this->escape_array ( $data ); $set_comma = false; $sql = "INSERT INTO $table ( "; foreach ( $data as $key => $value ) { if ( true == $set_comma ) { $sql .= ','; } $set_comma = true; $sql .= $key; $sql_where .= "'". $value ."'"; } $sql .= "VALUES ( ". $sql_where ." );"; return $this->query ( $sql ); } Man übergibt der Funktion den Tabellennamen und danach ein Array, was wie folgt aussieht: array ( 'Spalte1' => 'Wert1', 'Spalte2' => 'Wert2', ... ); Die Keys müssen den Spaltennamen entsprechen, die Werte sind die späteren Werte im VALUES-Bereich.
  11. k00ni

    Erweiterungen für psysdb

    escape_by_ref ( $like ); $res = $this->fetch_array ( "SHOW TABLES FROM ". $this->dbname ." LIKE '%$like%';" ); foreach ( $res as $table ) { $tables [] = $table [0]; } return $tables; } Nachfolgend eine Funktion zum Dumpen einer Datenbank. Es wird die Datenbank genommen, welche man beim Initialisieren der Klasse ausgewählt hat. Zum Dumpen wird der mysqldump-Befehl genutzt, der auf vielen Systemen zur Verfügung stehen sollte (getestet mit PHP4). Die psysdb-Klasse muss etwas modifiziert werden, da man die Zugangsdaten bisher ja nicht speichert. Erstmal die Funktion: escape_by_ref ( $cache_dir ); $command = "mysqldump -h". $this->dbhost . " -u". $this->dbuser . " -p". $this->dbpassword . " --opt ". $this->dbname ." >". " ". $cache_dir ."/backup____". $this->dbname . "____". date ( 'd_m_Y_H_i', time () ) .".sql"; exec ( $command, $output, $return ); return array ( 'output' => $output, 'return' => $return ); } Die nötigen Modifikationen: Im Konstruktur ( function psysdb ( ... ) ) folgendes hinzufügen: $this->dbuser = $dbuser; $this->dbpassword = $dbpassword; $this->dbhost = $dbhost; $this->dbname = $dbname; Damit dürfte es dann funktionieren.
  12. In den Stunden, wie du sagst, hätten wir dir auch zusammen ein Skript schreiben können, was das für dich macht
  13. k00ni

    Richtung 0.8.0

    Was geht hier an der Front?
  14. k00ni

    Anzeige Umlaute

    @Zur Frage von CJ: http://www.powie.de/cms/forum/showthread.php?id=23698
  15. *closed* hier gehts weiter: http://www.powie.de/cms/forum/showthread.php?id=23698
  16. Ändere doch einfach mal die Datenbestände in der Anwendung oder im Db-Backend. Powie hatte das hier auch gehabt auf powie.de. Es wird nach der Umstellung alles Neue und Geänderte sauber angezeigt, alles davor bleibt verhackt. Hier seine Anmerkungen dazu: http://www.powie.de/cms/news/index.php?shownews=479 Ggf. kannste dir auch ein Skript bauen was das automatisch von $_ZERHACKTES_ZEICHEN in $_UTF_8_KONFORMES_ZEICHEN umwandelt. Zu Friends: Ich glaube das Problem ist, dass das nicht UTF-8 konform ist. Daher einfach die Tabellen mit konvertieren und schauen obs durch Änderungen der Datenbestände wieder passt. Wenn nicht, dann hilft wohl nur die einzelnen tpl- und php-Dateien auf UTF-8 umzustellen. Grüße
  17. k00ni

    Bilderupload mit Datenbankeintrag

    Kennst du das Galerieskript, pGalerie? Ich meine nicht, dass man das nicht selbst mal gemacht haben sollte, aber du solltest dich öfters mal durch die Skripte vom Powie wühlen, da er vieles schon durchdacht und gemacht hat. Klauen ist vielleicht etwas zu heftig, nennen wirs missbrauchen
  18. k00ni

    Bilderupload mit Datenbankeintrag

    Warum klaust du's nicht einfach vom Powie?
  19. k00ni

    Bilderupload mit Datenbankeintrag

    Hi, also dein Code ist echt bescheiden und unübersichtlich. Vorab, ich habe in deinem Post die Zugangsdaten gelöscht, bitte aufpassen, hier laufen nicht immer gutmütige Leute herum. Kennst du die globale Variable $_FILE ? Oder die Funktion move_uploaded_file ? Gugg die dir mal bei php.net an. VG
  20. k00ni

    Frage Galerie

    Find ich auch gut. Sollte aber leicht nachzurüsten sein, ich glaub einfach die login.inc.php extra einbinden und dann läufts. Grüße
  21. Hammerhart, was hier einer aus seinem Bildschirm gezaubert hat. Einfach mal reinschauen
  22. k00ni

    Erweiterung der psysdb-class um SQLite

    Ich hab hier noch ein Beispiel für die Verwendung: query ( "SELECT * FROM foo;" ); echo $mydb->num_rows; ?> Im Anhang noch eine .db Datei die im gleichen Ordner wie diese Testdatei liegen muss. Nach dem Aufruf dieser Testdatei im Browser müsste 2 ausgegeben werden. Grüße ps.: ein Hoch auf geräumte Fusswege
  23. Beschreibung Da ich hier bei einem Projekt ein paar SQLite-Spielerein brauchte und dabei auch die psysdb-Klasse nutzen wollte, hier nun eine Version die sowohl mysql, als auch sqlite unterstützt. (be aware, its already alpha!) Soweit funktioniert sie mit einer kleinen Testdatenbank und ich kann sie auch abfragen. Da MySQL und SQLite soweit recht gleich sind nehme ich an, dass die im pSys verwendeten Abfragen im SQLite auch laufen sollten. Problem ist nur, dass es Abfragen und Querys gibt, welche ohne die psysdb-Klasse ausgeführt werden. Auf einem Testsystem mit pSys 0.7.5 lief alles reibungslos. Ich habe nur die Klasse psysdb (zu finden in der lib/db.inc.php) ausgetauscht und fertig. Der Code ist noch Alpha, also bei Anmerkungen einfach schreien. Ich habe auch schon über eine Abstraktion über PDO nachgedacht, aber mal schauen. Viele Grüße
  24. Hi, ich vermute dass es der Datenbankversion liegt. Das hatten wir öfters, dass er dir den Algorithmus ändert beim Upgrade der Version. Gehe mal in das phpMyAdmin, dort in die Tabelle DEIN_PREFIX_pfuser. Dort zum Eintrag mit der ID = 1 und editiere ihn mal. Gehe bei dem Feld pwd oder passwort hin und schreibe deines direkt rein. Danach links bei der Dropdown-Box die Funktion PASSWORD auswählen. Speichern und dann nochmal versuchen dich in dem betreffenden Skript einzuloggen. Hättest du noch einen Link zur phpinfo?
  25. k00ni

    Richtung 0.8.0

    Hi, ich dachte schon hier nutzt keiner mehr das pSys. Warum machst du keinen Alpha-Release mit einer Smarty-3-Beta Version? Entsprechend gekennzeichnet können die Leute dann schonmal das Gröbste testen. "Release often and early", sagte mal einer aus dem OSS-Umfeld. Anbei, ein frischer Smarty-Main-Release und das Wort Stabilität passen nicht in einen Absatz. Das mit dem Registrysystem finde ich gut. Bei Friends hatten wir auch gute Erfahrungen beim Ablegen von "Einstellungen" in der Datenbank statt dem Editieren von Textdateien. Wo bewegt sich das pSys nun hin? Gibt es gar eine komplette Neuausrichtung? Viele Grüße
×