Jump to content

k00ni

Members
  • Content Count

    1,406
  • Joined

  • Last visited

    Never

Everything posted by k00ni

  1. Hallo, gibt es hier weitere Entwicklungen? Haben sich Leute gefunden die eigenständig die pSkripte weiterentwickeln? Grüße
  2. Ggf. durch deine optischen Anpassungen in den Templates? Tabellen/Zellen/Spalten/Tags überall geschlossen? Grafiken immer eine feste Breite und Höhe? Ggf. überall die Ränder ausgestellt / angestellt? Das fällt mir spontan ein. Schaue dir mal die Firefox-Erweiterung Firebug an. Damit kannste dein HTML-Gerüst optisch durchgehen und eventuelle Fehler finden. Grüße
  3. Hallo, ich denke der Raiser meint, dass es schwer ist da ein ultimativ gültiges CSS zu bauen. Grundlegende Dinge gehen wahrscheinlich überall, aber die kniffligen widerrum benötigen tiefgreifende Anpassungen. Besser wäre es, wenn du hier an konkreten Beispielen diskutierst anstatt immer solche allumfassenden Anfragen zu stellen. Sinnvoll wäre wie oben geschrieben das Anbringen von konkreten Beispielen. Ich vermute dass die meisten auf deine Anfragen etwas allergisch reagieren, da sie oft zu ungenau, allgemein, unkonkret gestellt sind. Da du dich hier noch in PHP einlebst als Hilfestellung: Kuck erst in die pScripte, da sie oft vieles an Hilfestellung geben, danach Google, danach hier fragen. themenbezogene Titel, siehe oben, und (ich wiederhole mich) die Beispielcodes mit denen du Probleme hast. Das ist etwas mehr geworden, aber das musste einfach mal sein. Denn sonst eskaliert das die nächste Zeit hier noch.
  4. Hi, wäre es nicht sinnvoller die Teamliste in dem bestehenden Thread abzufrühstücken und hier deine Geburtstagsliste? Anmerkung zur Geb-Liste: Kann ich da als Admin/Mod/User einschränken ob ich da erscheinen will oder nicht? Bzw. welche Daten da von mir angezeigt werden? Grüße
  5. Ok ihrs, sagen wir 1:1 und gehen zum nächsten Tagespunkt über? Was ist noch geplant Matthias? Gibts noch Fragen?
  6. Schau doch mal hier in der Postansicht, da sieht man ja auch neben dem Namen ob er online ist oder nicht.
  7. Das hat der Powie für dich schon gelöst. Gugg mal in die lib/functions.inc.php und dort nach einer get_age oder so ähnlich.
  8. Nett. Anbei, ich würde den Link zum Profil auf den Nickname legen. Stellst du das als Modul der Öffentlichkeit bereit? Grüße
  9. Suche mal der lib/functions.inc.php nach "board" o.ä. Da muss es irgendwo die Rechteermittlung und Übersetzung geben. Grüße
  10. k00ni

    Filtern

    Erweitere deine SQL-Anweisung am Ende um eine WHERE-Klausel. Diese sollte den Usertyp direkt einschränken, in Form: nur wo A und M gilt. Hier als Muster: usertyp gleich 'USERTYP_EINSETZEN'. Grüße
  11. Hat Friends schon drin. Einfach mal guggn
  12. k00ni

    Komisch

    Komisch, komisch. Vielleicht liegts an Friends? Oder an Postings? Mal geschaut ob du auch keine falschen auswählst? ... oder gar am Strom?! Also, wie wäre es, wenn du uns etwas mehr Infos gibst WAS GENAU DU MACHEN WILLST, hm? Und hier hinbrechen geht ja mal garnicht, das wischste aber selber wech!
  13. *moved* Hat eher etwas mit dem pSys allgemein zu tun.
  14. k00ni

    Checknew

    Schaue dir doch mal die "Show New"-Seiten der entsprechenden Module an. Da gibts es bestimmt ähnlichen Code, den du einfach nur kopieren und ggf. etwas die Templates anpassen müsstest.
  15. Warum muss das bei einer Anwendung auch so sein? Ich denke, man sollte hier die Einsatzgebiete unterscheiden. Ein poppeliges Webforum hat andere Anforderungen, als ein Expertensystem in der Medizin. Mir ging es darum, dass man einfach permanent Weiterentwickelt und trotzdem immer wieder das Gleiche macht. Die streichen das Haus weiss und nach einem Jahr wird das noch 10 % weisser. Weiterentwicklung schön und gut, aber resultiert dieses permanente "das Rad neu erfinden" nicht in Zeitverschwendung? Wir haben wieviele Forensysteme, wieviele CMS-Systeme? Vieles kann man erschlagen indem man eine Art Stack von häufigen Funktionen aufbaut. Ebenso ein Loginsystem, Userverwaltung, whatever. Das wird permanent neugeschrieben. Heute statt Dateiverwaltung lieber ein Webfrontend, morgen eine ACL statt starrem Ja/Nein-Prinzip. Wir drehen uns im Kreis, denke ich. Die Leute könnten ihre Zeit und Kreativität, die ja durchaus vorhanden ist, doch lieber zum Entwickeln neuer Ideen verwenden, neue Konzepte ausprobieren whatever. Wie bereits oben geschrieben, viele machen das in ihrer Freizeit und aus unterschiedlichen Gründen. Aber für mich wird da viel verschwendet. Da haben wir aneinander geredet. Ich wollte hier auf die Entwickler der Software hinaus. Die Nutzer tragen ja zu der Entwicklung eher Feedback in Form von Feature-Wünschen oder Bugreports bei, im Normalfall. Das Thema ist für mich gerade sehr aktuell, denn ich erlebe es selbst, dass man Dinge ständig neu schreiben muss. Da wünscht man sich hier und da schon gern eine feste Funktionssammlung, was sich aber schwieriggestaltet, da ja jeder andere Vorstellungen und Anforderungen hat. Oft baut man auf bestehenden System auf und muss diese pflegen und erweitern. Die Leute würden der Softwareszene im Bezug auf Weiterentwicklung einen großen Gefallen tun, wenn sie nicht permanent Dinge neu erfinden, nur um sie etwas schneller, stabiler zu machen. Ich denke ein paar Schritte in eine neue Richtung zu wagen wäre sehr erfrischend. Beispiele? Wie wäre es mit Semantic Web, kinderfreundliche Oberflächen oder Webseitenübergreifende Informationsvernetzung.
  16. Ich lese gerne verschiedene Blogs von Projektseiten, wie Drupal, Joomla oder Typo3. Was zur Zeit voll angesagt ist, ist das komplette Neuschreiben der APIs, Oberflächen whatever. Jeder wird immer 1000 % schneller, cooler und fixt Kubiktonnen von Bugs. Aber braucht man das? Das Urproblem ist, dass jeder seinen eigenen Brei haben will. Dem einen ist der Button zu groß, dem anderen gehen Klassenlose Frameworks auf den Keks. Meine Hypothese ist nun, dass die ganzen Communitys ihre Zeit verbrennen. Denn was die alle schreiben gibts zu 95 % schon. Ob das Neue im Gegensatz zum Alten 10 % schneller ist, merkt man bei den meisten Projekten eh nicht. Fakt ist, dass das viele in ihrer Freizeit machen, sei es aus Bock an der Sache, wegen der Leute in der Community oder weil man sich selbst weiterentwickeln möchte. Nur wie diese "Leute" sinnvoll einsetzen? Ein zentrales Framework für alles? Alternativ kleine Bausteine speziell für jeden Aufgabenbereich? Was meint ihr?
  17. k00ni

    Eine art Tagebuch

    Der eine brauchts, der andere net. Ich persönlich würde meine persönlichen Gedanken nicht in eine fremde Seite reinschreiben, wo ich keinerlei Kontrolle über die Verwendung und Abfrage der Daten hätte. Die Umsetzung kann man leicht erstmal über die Aboutpage realisieren, in dem man einfach jegliche Benutzer aussperrt, welche eine andere ID haben als der User zu dem die Aboutpage gehört. Eine Zeile, fertig. Ist nicht die beste Variante, aber es würde gehen. Man hat ja durch den BBC-Editor auch rudimentäre Formatierungsfunktionen.
  18. k00ni

    require

    Ähm ... stimmt. Ich war grad von der header-Funktion ausgegangen. Dann macht das vom Powie auch wieder Sinn. :ugly:
  19. k00ni

    require

    Klaro: Achtung, dass Ding wird per GET übergeben.
  20. Nabend, ich habe gerade mal etwas herumgewerkelt. Der Prototyp erkennt, ob man eine Verbindung über eine andere Person zu der gerade ausgewählten Person hat. Also ist man auf dem Profil eines anderen Benutzers, so kann man durch eine neue Tabelle sehen, ob man diesen User über eine weitere Person kennt, wenn man NOCH NICHT mit ihm befreundet ist. Da das ein erster Entwurf ist, ist davon auszugehen, dass das Ding nicht sehr performant ist. Wer also noch Speed-Ups sieht, bitte melden. Nun zum eigentlichen Code... An sich sind es 2 Funktionen: 1) get_users_friends 2) get_connection_between_users Die Funktion (1) ermittelt alle Freunde eines Benutzers. (Einfache Liste von User-IDs aus der Spalte buddyid) Die Funktion (2) ist die eigentliche Funktion für das Ermitteln einer Zwischenperson, über die man eine andere Person kennt. Sie geht so vor, dass sie erstmal alle Freunde der Hauptperson (das ist man meist selbst) und der gesuchten Person ermittelt und in eine einfache Listen packt. Dann wird geprüft, ob man die gesuchte Person direkt als Freund hat, d.h. sie ist bereits bei einem auf der Buddyliste. Ist dem nicht so, wird geprüft ob es einen Freund von der Hauptperson gibt, welcher die gesuchte Person wiederum als Freund hat. Wenn dem so ist, wird die ID des Freundes zurückgeliefert. Die Verbindung wird dann optisch über dem Profil dargestellt. Hier die Funktion 2: fetch_row ( "SELECT userid FROM $tab_userbuddy WHERE userid IN ( ". implode ( ',', $main_users_friends ) ." ) AND buddyid = $searched_user LIMIT 1;" ); // Wenn ein User ( X ) gefunden wurde. if ( 1 == $pdb->num_rows ) { return $tmp ['userid']; } } } return 0; } ?> Wie gesagt Funktion 1 liefert immer ein eindimensionales Array, wenns geht mit einer Liste von User-IDs der Freunde. Die Funktion 2 ist so ausgelegt, dass sie sowohl für andere Buddy-Systeme nutzbar ist, als auch noch auf weitere Stufen erweitert werden kann. Von der Skalierung her ist es vielleicht nicht gerade das Beste, da man im schlimmsten Fall immer alle eigenen Freunde und die der gesuchten Person durchgeht.
  21. Kann es sein, dass man mit dem geposteten Query vom smile1 eh nur einen Datensatz bekommt? Das bringt doch nüscht ...
  22. k00ni

    Eine art Tagebuch

    Hier: http://sourceforge.net/projects/psysfriends/ Hatte das mal irgendwann bei sourceforge hochgeladen.
  23. k00ni

    Eine art Tagebuch

    Warum nicht die Aboutpage nehmen? Zugriff für - alle - meine Freunde - mich allein
×
×
  • Create New...