Jump to content
Sign in to follow this  
radio lechtal

Mambo / pForum - NewThread Modul für Mambo

Recommended Posts

Hallo Leute!


Ich benutze seit geraumer Zeit Mambo als CMS und bin mehr als zufrieden damit. Ich denke es gibt kein besseres CMS im openSource Markt.


wie auch immer, mit Forensoftware für Mambo ist es etwas dünn gesäht, und bis jetzt hat mich keines der Mambo Foren zufrieden gestellt, deshalb bin ich bei meiner neuen Projektseite http://mamboart.de mit dem Forum wieder zurück gekehrt zum Powieforum, und finde es schon toll, wie sich pForum entwickelt hat.


So betreibe ich also das CMS Mambo und als Forum verwende ich Powies.

Heute habe ich angefangen das Powieforum in Mambo zu integrieren. Dazu habe ich ein Mambo Modul erstellt, mit dem man die neusten threads im Forum im CMS anzeigen lassen kann.


Bis zum Winter will ich die komplette Powie Userdatenbank ins CMS von Mambo integrierbar machen und so eine "bridge" schaffen, damit man Powieforum voll im Mambo nutzen kann ohne 2 User Tables zu haben.


Sobald dann auch eine Multilinguale PForum Version kommt, kann man das mit der Sprachfunktion von Mambo sicher auch noch koppeln, was cool wäre, weil so viele meiner Gäste nicht deutsch sind.


Wenn jemand Mambo kennt und Lust hat da mit zu helfen, dann einfach bei mir melden. andreas@duswald.de


Alle die Mambo schon haben und auch das pForum, können sich das Modul bei MamboArt.de downloaden:


http://forum.mamboart.de/showthread.php?id=14

Share this post


Link to post
Share on other sites

Swishy gute Idee :D


ich selber hab auch schon ein paar sachen mit Mambo gemacht und kann dir nur zustimmen es ist echt verdammt gut :) aber für Privaten Seiten teilweiße einfach zuviel ... deswegen bleib ich eigentlich bei powie :)


was ich dir auch sagen kann:

Es macht eine menge arbeit die sql-klasse von powie auf die von Mambo umzustellen, weil das hatte ich vor einiger zeit schonmal mit den scripten von powie gemacht ;) allerdings hab ich keine backups davon sonst würde ich dir da was zukommen lassen.


mit den anderen funktion sollte es allerdings, soweit ich mich erinnern kann keine großeren probleme geben



Greetz !MAYBE!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maybe!


Wie genau bist Du vorgegangen mit den sql klassen?


Ich hatte nicht an eijne vollintegration gedacht, eher an eine Verquickung der user DB, so das Mambo und das Powie Forum die Userdaten in den selben table schreiben und so die Members einer Seite sich nicht in 2 accounts anmelden müßen - weist was ich meine?

Ansonsten drängt mich ja nix, werd mir soviel Zeit lassen wie ich will. Ich hab auch eine multilinguale version vom pForum gemacht, dafür hab ich auch eine ganze Weile gebraucht. Der stehte Tropfen höllt den Stein :-o


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich weiß was du meinst, ein muss ist es auch nicht, aber wenn man schon die DBs angleichen will sollte man auch die gleichen sql verbinndung nutzen :)



Eine Sql anfrage bei Powie sieht ungefähr so aus

 

$sqlbefehl= "Select kategorie FROM $tab_news 
            Where status='view'
            group by kategorie order by kategorie";
$getkat  = mysql_query($sqlbefehl, $serverid);

 

eine sql anfrage in mambo sieht so aus

 

// the the whole menu array and index the array by the id
$database->setQuery( "SELECT id, name, link, parent, type"
. "\nFROM #__menu"
. "\nWHERE published='1'"
. "\nORDER BY parent, ordering"
);



wie man sehen kann benutzt mambo ?ObjectKlassen? um nun powie auf mambo umzuschreiben ist es nötig in der datei database.php von mambo zu schauen welchen funktion für welche art von sqlquery zuständig ist, und die sql anfragen bei powie dem anzupassen.

Wenn man erstmal verstanden hat wie das bei Mambo geregelt ist und welche SqlFunktion man benutzten kann geht es eigentlich gut von der hand...

es spart nachher einiges an code :) weniger code mehr übersicht gegen fehler :)

___


Ja zeit is immer sone sachen, wenn man sich da zuviel druck macht wird das sowieso nix, wollte gestern eigentlich auch schon mit der anpassung des blog & artikel scripts angefangen haben, aber die Formulare und Tables bei pUser auf css bzw saubere tables umzustellen hat mich gestern mehr zeit gekostet als ich dachte :(


Greetz !MAYBE!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha - Na jetzt versteh ich was du meinst. So hab ich natürlich auch den NewThread Ticker angepasst.

Aber ich weeis nicht ob es sinnig ist, das ganze forum Skript als Mambo CMT um zu schreiben, da bin ich immer der Looser, weil ja immer mal wieder neue Versionen von pForum rauskommen und ich kann mich dann wieder hinsetzen.


also hab ich mir das so vorgestellt. Ich bau eine sogenannte Brücke ein. Ich erweitere die Usertabelle von Mambo so, das alles da ist, was pForum braucht für Userdaten. Dann erstell ich eine Online Installationsroutine für pforum, wo dann der Webmaster entscheidet, ob er die orginale pforum_creatdb.php nimmt, oder die Install_mambo.php.

Wenn er die Mambo installation wählt tausche ich einige orginale Dateine von pforum aus mit gepachten von mir, so das alle User von Mambo und pForum die selbe DB nehmen für Ihre Profile infos etc..


ForenTicker, search Forum Inputfield, Login und Anmeldung mache ich dann über richtige Mambo Module.

Genau so wie Useronline, und abfrage ob eine PM für den User da is.


Auf diese Weise bau ich das ganz langsam und modular auf ohne das ich dabei die core vom Pforum angreife. so bin ich immer mit dabei wenn das Forum geuppt wird.


Intressant wird es dann, wenn das pForum endlich Multilingual wird,, dann sollte pForum wissen welche Sprache im Mambo is und welche sprache der user wünscht. ARGL - Aber das is ja Zukunftsmusik.

Wichtig is nur, das ich nicht gleich jetzt in die sackgasse renn, die ich bei meiner Multilingualen Version von pforum habe. hab das gemacht in der Version 1.23, und verspür nicht die geringste Lust, das jetzt alles neu zu machen für 1.28


mir geht es nämlich wie dir - Ich mach das alles aus Spass an der Freude - und es

ist nicht immer Zeit für den Spass :)


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

und wenn du alles noch eine stufe höher machst, d.h. die tabellen nicht änderst, sondern eine schnittstelle programmierst, welche an entsprechenden stellen (z.b. beim login, logincheck etc.) aufgerufen werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt mit Updaten is dann nix mehr,


nunja hab ich so im ersten augenblick nicht dran gedacht, weil meine scripte werden nicht up2date gehalten... dazu hab ich nämlich keine lust, das wäre mir einfach soviel arbeit... wenn wirklich wichtige sachen gepatch werden oder neue funktion dazu kommen die ich brauchen könnte, dann schau ich mir ebend die changelog / files an und bau das selber ein :)


wobei ich glaube das in naher zukunft nix von bedeutet für mich dabei sein wird, ich nimm ja jetzt schon einige funktion raus die ich nicht brauche und erweiter mir selbst die sachen, sofern ich das kann ;)


Greetz !MAYBE!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wär natürlich noch eine bessere Idee.

Je weniger am orginal core von Mambo oder pforum gemurkst werden muß, um so besser - Ich muß mir das alles gründlich durch den Kopf gehen lassen. aber ein Weg dran führt eh nicht vorbei, weil ich nirgends ein Forum sehe was mir auch nur annähernd so sympatisch is wie das hier.


Jetzt mach ich mal als "Starter" die Module und dann fällt mir schon was ein, wie ich am besten vorgehen muß.


Wie genau würdest du dir die Schnittstelle vorstellen können DEC?


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Maybe


Ich hab grad bei Mambo die Erfahrung gemacht, dass man ums updaten nicht drum rum kommt.

Und wenn Powie upped, dann is meistens was gutes mit drin, keiner würde heute gerne die 1.23 laufen lassen, wenn er gesehen hat wie die neue rennt.


Auf jeden Fall bin ich recht vertraut mit PSkripten und so denke ich, das so wie DEC schrieb, mit Schnittstellen, es möglich sein müßte, das forum immer auf neusten Stand zu halten, ohne dabei in Probleme mit Mambo zu kommen.

Das schöne bei Powie is ja, dass das updaten sehr einfach und Problemlos läuft, wenn man keine Hacks drin hat.


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Art*pForum Modul 1.0


So jetzt hab ich mal das wichtigste in einem Modul zusammengepackt, damit das Forum in der Mamboseite ordendlich zu ehren kommt.


Folgendes wird durch dieses Modul angezeigt:


- Die neusten Threads -->aus und einschaltbar 1 - 10 Threads ausgeben

- User online --> Zeigt an welche user gerade im Forum online sind.

Natürlich auch aus und einschaltbar

- Login Formular --> Zum einloggen in das Forum und Link zur registrierungs Seite


Alle Freatures können aktiviert bzw deaktiviert werden.


Hier gehts zum Download


Bei http://mamboart.de kann man es sich rechts im Modulbereich ansehen und testen.


Wer es brauchen kann - Viel Spass damit: Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Swishy

ja stimmt mambo sollte man schon Up2date halten, wobei das bei mambo auch wieder nen andere sachen ist. die es gibt soviel für mambo und da der aufbau schon fast vorbildlich modular ist macht das auch keinerleih probleme :)


beim Forum magst du auch noch recht haben :) wobei ich an ner Forensoftware auch nicht wie doof rumdoctorn würde, wie ich es zur zeit bei den anderen Script's mache ;)

und bei meinem jetztigen project ist auch erstmal nicht geplant ein forum einzubauen das wird nachher die nachfrage entscheiden.


der weg über die schnittstelle wäre natürlich wirklich einer der besten wege..., aber grade fällt mir keine annehmbare lösung für eine brauchbare schnittstelle ein ... für das Speichern in die DB ja... aber wie sieht das mit dem auslesen aus .....



Greetz !MAYBE!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auslesen tut ja das Powieskript eh schon von selber. Es ist immer nur wichtig, das beim abspeichern die richtigen Daten auch in den Mambu usertable wandern. also sowohl bei der Account erstellung, als wie auch bei der Änderung von Mamborelevanten Userdaten. Name, Email, Status, Passwort etc...


Ich denke, dass ich es so mache:


Ich erstelle eine neue php Datei zb: pforum_mambobridgh.php


dort programmier ich dann alle relevanten schnittstellen für ein und ausgabe mit entsprechenden switch befehlen.

Und dann include ich die Datei an den nötigen Stellen in das powie skript und setz dann jeweils eine zeile for den include den entsprechenden schalter (switch).


so ist der einzige Eingriff in die pForum core das Includen der mambobridge mit den entsprechenen switches.


Mamboseitig erledige ich alles mit einer Komponente die ich für diese Zwecke Programmiere.

Wenn ich das Powieskript also Mambofit gemacht habe, ist es ein Kinderspiel die Komponente zu erstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir dabei gleich noch einfällt ist, dass wenn ich alles über eine solche Bridge-Datei regle, somit ja auch automatisch alle anderen Powieskripte Mambofit gemacht werden können mit wenigen Handgriffen.


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm, wenn ich nachher lust habe werd ich mal ne neue DB anlegen und mal mambo aufm HomeServer installieren, dann kann ich zwischendruch immermal nachschauen wenn ich grade nen geistesbiltz habe :D


aber aber powie du hast uns doch schon geholen, du hast die Scripte gemacht ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Powie!


Hast Du schon in irgendeiner weise angefangen mit Mehsprachigkeit. wenn ich weis, wie genau da das umsetzen willst, könnt ich das für dich machen, und du kontrolierst es. Dann könnt ich im nachinein das pForum gleich auf die neuste Mamboversion anpassen, die gerade in den Startlöchern ist und komplett mehrsprachig sein wird.


Ansonsten bin ich voll Maybes Meinung, ddu hast viel getan für die Webgemeinschaft.


@Maybe

Wär nicht schlecht wenn noch jemand mitmacht so ab und an, besonders wenn ich auf Schwierigkeiten stoße und nicht weiter weis :gaga:


Auf jeden Fall war das mit den Modulen Problemlos. am wochenende werd ich mich an die usersache machen. Hab sturmfrei :)


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist die Mehrsprachigkeit in Mambo realisiert ? Vielleicht können wir da bissel ein paar gute Anlehnungen ansehen.


Ansonsten, bevor ihr anfangt: Ich habe einen CVS laufen den wir da nutzen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mambo benutzt Sprachdatein shortcuts mit den richtigen sätzen verbunden wird ^^ ( wie eigentlich dast überall ) *lach*


das ganze sieht das so aus

 

DEFINE('_LANGUAGE','en');
DEFINE('_NOT_AUTH','You are not authorized to view this resource.');
DEFINE('_DO_LOGIN','You need to login.');
DEFINE('_VALID_AZ09',"Please enter a valid %s.  No spaces, more than %d characters and contain 0-9,a-z,A-Z");
DEFINE('_CMN_YES','Yes');
DEFINE('_CMN_NO','No');
DEFINE('_CMN_SHOW','Show');
DEFINE('_CMN_HIDE','Hide');

 

desweiteren benutzt mambo noch eine extras sprachdatei in der worte angegeben werden die bei suchabfragen ignoiert werden

 

$search_ignore[] = "and";
$search_ignore[] = "in";
$search_ignore[] = "on";

 

im code sieht das dann ganz einfach so aus :)

$alts = array(
	'none' => _CMN_SORT_NONE,
	'asc' => _CMN_SORT_ASC,
	'desc' => _CMN_SORT_DESC,

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ MAYBE

Genau so ist das.


@ Powie. Wär nicht schlecht, wenn du willst, kann ich auch das was Du angefangen hast an mehrsprachigkeit genau so für dich dann weiter/zuende bringen.


Swishy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×