Jump to content

Unix Password per PHP


frase
 Share

Recommended Posts

Hallo,


ich möchte ein Password mit PHP erstellen und das dann nutzen um mich in einem Unix System per FTP anzumelden. Ich habe rausgefunden das das Password 13 Zeichen lang sein muß und eigentlich sollte cyrpt() mit das Password liefern. Leider habe ich festgestellt das dann das Password viel zu lang und und immer mit $1$ anfängt. Hat jemand eine Idee wie ich das richtig mache?


Gruß Frase

Link to comment
Share on other sites

ich möchte ein Password mit PHP erstellen und das dann nutzen um mich in einem Unix System per FTP anzumelden. Ich habe rausgefunden das das Password 13 Zeichen lang sein muß und eigentlich sollte cyrpt() mit das Password liefern. Leider habe ich festgestellt das dann das Password viel zu lang und und immer mit $1$ anfängt. Hat jemand eine Idee wie ich das richtig mache?

Wo willst Du denn Passwort erstellen? PHP erzeugt / ändert keinen lokalen User.

Link to comment
Share on other sites

ich bin noch ein ziemlicher neuling auf dem unix gebiet. ich probier gerade auf meiner fritzbox einen frp einzurichten. das hat auch soweit ganz gut geklappt nur will ich nicht auf fremde seiten gehen und da mein password eingeben sondern mir das selbst generieren. so kenne ich dann auch den quelltext. der befehl adduser ist natürlich nicht in der fritzbox abgelegt

Link to comment
Share on other sites

mein fritzbox kann noch kein php aber so wie ich das mitbekommen habe ist das möglich. ich habe aber einen php server und ich dacht mit php sollte das möglich sein. ich hab das so probiert:

 $pw1=crypt($pw);   
   echo "$user:$pw1";

Link to comment
Share on other sites

Nimm doch md5 in der Kombination mit (s)rand. Dann kannst du die Zeichenkette auch mittels substr begrenzen. Was ich noch nicht mitbekommen habe, wie soll das bei dir im Endeffekt funktionieren? Soll das Passwort dein eigenes "nur" verschlüsseln und fertig. Oder soll hier ein geschützer Bereich realisiert werden?

Link to comment
Share on other sites

Soll das Passwort dein eigenes "nur" verschlüsseln und fertig. Oder soll hier ein geschützer Bereich realisiert werden?

Hat er ja schon geschrieben: Er will einen User anlegen. Das ist aber manuell (meint ohne useradd / adduser, what ever) keine gute Idee, da sich der Mechanismus durchaus unterscheidet. Es ist insgesamt sinnvoller, die beschriebenen Mechanismen zu nutzen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...