Jump to content
powie.de Tech Forum
Sign in to follow this  
k00ni

Thema User: Wie mit deren Informationen umgehen?

Recommended Posts

Hallo,


ich dachte mir, dass man doch eigentlich die User an sich und deren Informationen trennen sollte. Die Usertabelle enthält nur folgendes

 


+ id 
+ username
+ password

 

Die eigentlichen Informationen kann man ähnlich dem Userfelder-Konzept von Friends verwalten. Also man legt je nach Bedarf ein Userfeld an und die User können dies dann ausfüllen. Auch Dinge wie Loginzeit, E-Mail würde ich darüber lösen. Damit umgeht man eventuelle Einschränkungen bezüglich eigener Anforderungen und ist später flexibler.



Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an, welche weiteren Funktionalitäten du hast.

Ansicht sparst du Speicherplatz in der Datenbank, hast jedoch vllt. mehr Rechenaufwand, da du überprüfen musst, was nun da ist, was nicht, etc.

Besser ist es immernoch alle Felder als Spalten in der Tabelle zu haben, da sich zb der Export einfacher gestaltet.


Was soll der Zweck dieses "Trennungsprinzips" sein? Willst du Flexibilität/Speicherplatz sparen oder erhoffst du dir Sicherheit ("Wie mit deren Informationen umgehen")?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für BLOB Felder ist das eine geeignete Art und Weise, aber für die Userdaten die man eh ständig dann anfragen will ist das ehr nichts.

Brauchbar nur für "Zusätzlich konfigurierbare Felder" die man nicht im Standard braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,


ich meinte dass schon mit Blick auf die selbstdefinierbaren Userfelder. Wie ich hier im Forum vernehmen konnte, wollen die Leute dass. Außerdem ist man flexibler und kann sich je nach Zweck anders aufstellen. (der eine braucht sie garnicht, der nächste will 50k Infos von einem User wissen.)


Man könnte es ja kombinieren. Einerseits stellt man oft benötigte Felder in einer Tabelle zusammen. Andererseits ermöglicht man es, sich selbst welche anlegen zu können.


Essentiell finde ich da Dinge, wie E-Mail, Loginzeit und Co. Aber Homepage, Lieblingsessen oder die Userrechte (ja, dass ist ein anderes Thema), könnte man alle rauskloppen. An sich frisst das keine Performance alles in eine Tabelle zu kloppen. Aber es ist unübersichtlich.


Außerdem werden die Userfelder nicht oft abgefragt. Bei Friends z.B. hat man an 2 Stellen eine Abfrage.



Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×